AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen

(Stand 27.10.2019)

§1 Leistungen

(1) Das Unternehmen bietet Motorrad-training, Motorradtouren und Events rund um das Motorrad an. Es ist ein reines Dienstleistungs-unternehmen. Es ist nur für die im Vertrag ausgeschrieben Leistungen verantwortlich.

(2) Motorradtraining

Das Motorradtraining (In Folge Training genannt) umfasst Aus- und Weiterbildung von Kradfahrern der Klassen A1, A2, und A mit der entsprechenden Fahrerlaubnis.

(3) Motorradtouren

Motorradtouren (In Folge Touren genannt) umfassen geführte Touren für Kradfahrer der Klassen A1, A2, und A mit der entsprechenden Fahr-erlaubnis.

(4) Events und Aktionen

DriveYourBike bietet besondere Aktionen und Events rund um das Thema Motorrad an.

§2 Vertragsabschluss

Der Vertrag kommt zustande, wenn der Kunde nach Erhalt der Rechnung, diese innerhalb von 14 Tage bezahlt hat. Der Vertrag ist dann auch ohne Unterschrift gültig. Wird der Betrag nicht innerhalb von 14 Tage gezahlt, so verfällt der Anspruch auf den/die reservierten Platz/Plätze.

§3 Entgelt

(1) Es gilt ausschließlich das im Vertrag vereinbarte Entgelt oder beim vorzeitigen Rücktritt, die hier in den AGBs gem. §4 (3) aufgeführten Beträge.

(2) Bei stundenbasierter Bezahlung wird eine Vorauszahlung gefordert, in der Höhe der vermutlichen Leistungen. Mehrkosten werden noch am Tag vor Ort beglichen.

(3) Das Entgelt wird spätestens 14 Tage nach dem Zusenden der Vertragsunterlagen fällig.

§4 Rücktritt vom Vertrag

(1) Der Kunde kann jederzeit von den vertraglichen Leistungen ohne Angaben von Gründen vom Vertrag zurücktreten.

(2) Bei einem Rücktritt ab 14 Tagen vor dem vertraglichen Ereignis ist ein Nachweis des Grundes vorzulegen, bei Krankheit oder Verletzung ein Attest eines Arztes.

Erfolgt dies nicht spätestens nach 7 Tagen nach der Abmeldung, so treten die Entgelte gem. §4 (2) a) bis d) in Kraft.

(3) Es werden folgende Entgelte beim Rücktritt des Vertrages fällig:

a) Nach Vertragsabschluss bis 14 Tage vor dem vertraglichen Ereignis wird ein Entgelt von 10% der Rechnung fällig.

b) Bis 7 Tage vor dem vertraglichen Ereignis wird ein Entgelt von 50% der Rechnung fällig.

c) Bis einen Tag vor dem vertraglichen Ereignis wird ein Entgelt von 75% der Rechnung fällig.

d) Tritt der Kunde sein gebuchtes, vertraglich vereinbarte Ereignis nicht an, wird der gesamte Rechnungsbetrag fällig.

c) Bei schwerwiegenden Gründen kann jederzeit gegen ein Entgelt in Höhe von 10% des Rechnungsbetrages vom Vertrag zurückgetreten werden.

(3) Wird die vertragliche Leistung zum vereinbarten Termin von Seiten DriveYourBikes abgesagt wird eine Rückerstattung nur dann gewährt, wenn nachweislich an den zwei angebotenen Ausweich-terminen nicht teilgenommen werden kann. Bei zweimaligem Ausfall von Seiten DriveYourBikes wird der Gesamtbetrag erstattet.

§4 Beendigung des Vertrages

(1) Der Vertrag endet mit dem Erbringen der vertraglichen Leistungen.

(2) Bei Ausschluss von der Veranstaltung.

(3) Nach einem Rücktritt vom Vertrag gem. §4.

(2) In jedem Fall mit dem Tod eines der Vertragspartner.

§6 Haftungsausschluss

(1) Der Kunde ist für sein Handeln selbst verantwortlich. Dies gilt im Besonderen für die Übungen, das Verkehrsverhalten und das Einhalten der Straßenverkehrsordnung.

(2) Anweisungen, die der Sicherheit der Veranstaltung dienen hat der Kunde Folge zu leisten. Bei Nichtbeachtung dieser kann er von der weiteren Veranstaltung zweitweise oder auch ganz ausgeschlossen werden. Der Kunde hat dann kein Anrecht auf Rückerstattung der Entgelte.

(3) Für selbst verursachte Sach-, Personen- oder Vermögenschäden haftet der Kunde selber. Schäden gegenüber dem Geschädigten hat der Kunde als Schädiger selbst zu begleichen.

(4) DriveYourBike haftet nur bei grob fahrlässigem oder vorsätzlichem Verhalten oder für Taten, die direkt und konkret von Mitarbeitern verursacht wurden.

(5) Der Beifahrer trägt das Risiko eines Ausschlusses von der Veranstaltung seines Fahrers mit. Es steht ihm frei, die Weiterfahrt mit einem anderen Teilnehmer fortzusetzen. Wurde der Beifahrer von der Veranstaltung ausgeschlossen, gilt dies sinngemäß auch für den Fahrer. Dieser kann aber die Fahrt ohne den ausgeschlossenen Beifahrer fort-führen.

(6) DriveYourBike übernimmt keine Haftung von Unterkünften. Der Kunde bucht selbstverantwortlich seine Übernachtungsmöglichkeiten. Die auf der Webseite von DriveYourBike empfohlenen Hotels dienen als Suchhilfe, stehen aber in keinem Zusammenhang mit den vertraglich zu erbringenden Leistungen.

§7 Befristungen von Forderungen

Forderungen können vom Kunden bis drei Monate nach Beendigung des Vertrages gegenüber DriveYourBike geltend gemacht werden.

§8 Werbung und Website

Alle Angebote in Werbung (Flyer, Anzeigen, u.ä.)  oder auf der Webseite sind ohne Gewähr auf Richtigkeit der Angaben und Preise. Es gelten ausschließlich die vertraglich ausgemachten Leistungen und Entgelte.

§6 Einhaltung vereinbarter Termine

(1) Der Kunde verpflichtet sich Termine einzuhalten. Kann er dies nicht, so benachrichtig er unverzüglich DriveYourBike.  Über den weiteren Vorgang entscheidet der Coach/Leader. Entstandene Ausfälle gehen zu Lasten des Kunden.

(2) DriveYourBike verpflichtet sich zur Erbringung der Leistungen. Sollten nachvollziehbare Gründe zu Verspätungen oder Ausfall (z.B. technischer Ausfall, Krankheit, Verletzungen, Wetter) der Veranstaltung führen, so darf DriveYourBike dafür zwei Ersatztermine nennen.

§8 Ausschluss von der Veranstaltung

(1) Hält sich der Kunde nicht an die vom Coach/Leader gegebenen Verhaltensregeln, so kann dieser zeitweise oder ganz von der Veranstaltung ausgeschlossen werden.

(2) Steht der Kunde unter dem Verdacht der Wirkung von Alkohol oder anderen berauschenden Mitteln, so wird er sofort ausgeschlossen. Den Nachweis der Tatsache hat der Kunde selber zu erbringen. Wurden Ausfälle durch sein Verhalten erzwungen, trägt er die Ausfallkosten.

(3) Entstehen Zweifel an dem Fahrkönnen des Teilnehmers für die durchzuführende Veranstaltung und kann dadurch die Sicherheit Dritter nicht gewährleistet werden, darf der Leader/Coach den Teilnehmer von der weiteren Veranstaltung ausschließen.

(4) Erscheint der Teilnehmer (Fahrer und Beifahrer) nicht in angemessener Bekleidung und Ausrüstung, so kann dies zum Ausschluss führen.

(5) Ist das Motorrad nicht verkehrs-sicher, wird der Teilnehmer ausgeschlossen.

(6) Hat der Fahrer keine gültige Fahrerlaubnis oder kann diese nicht vorlegen, so wird er von der Veranstaltung ausgeschlossen.

§9 Ausfall durch höhere Gewalt

(1) Der Veranstalter hat jederzeit das Recht, eine geplante Veranstalung zu einem späteren Zeitpunkt am selben Tag zu verschieben oder abzusagen, bzw. zu unterbrechen oder abzubrechen, wenn die Unversehrtheit der Teilnehmer durch äußere Umstände in Gefahr gerät.

(2) Muss eine Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt (zB Wetter, Krankheit u.ä.) von Seiten DriveYourBikes abgesagt werden, so hat DriveYourBike das Recht zwei Ausweichtermine anzubieten.

§10 Behandlung von Ausbildungs-geräten

Der Teilnehmer ist zur pfleglichen Behandlung des Ausbildungs-materials, der Lehrmodelle und des sonstigen Anschauungsmaterials verpflichtet.

§11 Datenschutzbestimmungen

Es gelten die gesetzlichen Daten-schutzbestimmungen sowie die Datenschutzerklärung. Die Daten-schutzerklärung ist Bestandteil des Vertrags.

§12 Bild- und Tonaufnahmen

(1) DriveYourBike hält sich vor, Bild und Tonaufnahmen (zB Videoaufzeichnung der Fahrt, Gruppenbilder oder Landschafts-aufnahmen) zu machen.

(2) Bild- und Tonaufnahmen dürfen auf Medien veröffentlicht werde, sofern

a) der Aufgenommene nicht ausdrücklich widerspricht.

b) er nur versehentlich aufgenommen wurde und er nicht Zweck der Aufnahme war.

c) sich zu einem Gruppenbild dazustellt.

(3) DriveYourBike verpflichtet sich, bei der Veröffentlichung darauf zu achten, dass die Würde der gezeigten Person(en) nicht verletzt, nicht lächerlich gemacht, beleidigt oder durch Kommentare von Seite des Unternehmens in ein unrechtes Licht gesetzt wird.

(3)  DriveYourBike kann im Falle eines nachträglichen Widerrufes nur auf Bilder reagieren, die keine gestellten Gruppenbilder sind oder die abgebildete Person nicht Zweck der Aufnahme war.

(4) DriveYourBike verpflichte sich, soweit es nötigt ist, Nummern-schilder der Teilnehmer unkenntlich zu machen.

§12 Abschlussbestimmungen

(1) Sind Teile des Vertrags, der AGBs oder Datenschutzerklärung ungültig, so gelten die dafür vorgesehen gesetzlichen Bestimmungen. Die anderen Bestandteile bleiben davon unberührt.

(2) Diese AGBs sind Bestandteil des Vertrags.

(3) Gerichtsstand: Siegburg

(4) Sitz des Unternehmens:
      Münchhof 40

      53797 Lohmar

ENDE der AGBs